Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Datenschutz    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 182
Ergebnisse 7 bis 8


VW geht in die Offensive

Bis zu EUR 9.500,- Förderprämie für Erdgasfahrzeuge

Autoschrott Bereits im Frühjahr kündigte der VW Konzern verstärkte Anstrengungen an, seine CNG Strategie auszuweiten. Angekündigt wurden neue Fahrzeugmodelle und eine Verdopplung der Tankstelleninfrastruktur.

Gestern teilte der Konzern mit: "Volkswagen startet Umwelt- und Zukunftsprogramm". Ziel ist es, einen spürbaren Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in den Städten zu leisten.

Bei der Neuanschaffung eines Fahrzeuges aus dem VW Konzern (Audi, Seat, Skoda, Volkswagen und VW Nutzfahrzeuge) mit der Euro-6-Norm und einer gleichzeitigen Verschrottung eines älteren Dieselautos (Euro-1 bis 4-Norm) erhält der Käufer eine Umweltprämie, die sich nach dem Kaufpreis der Fahrzeuge staffelt. Zusätzlich gibt der Konzern einen weiteren Preisnachlass, wenn der Käufer sich für einen der drei alternativen Antriebe (CNG, Hybrid, Elektro) entscheidet.

Demnach reduziert sich der Kaufpreis für einen VW Golf um EUR 6.000,- (EUR 5.000,- Umweltprämie + EUR 1.000,- Zukunftsprämie). Ein Audi A4 Avant G-Tron ist ab sofort EUR 9.500,- günstiger zu haben. Ein Seat Mii Ecofuel wird EUR 3.750,- günstiger angeboten. (Alle Angaben sind gründlich recherchiert, aber ohne Gewähr.)


Veröffentlichungsdatum: 09.08.2017


Aktueller Gesamtkostenvergleich des ADAC zeigt einmal mehr: Erdgas ist besonders günstig
Autobahn Das Erdgas ein umweltfreundlicher und günstiger Kraftstoff ist, ist vielen mittlerweile klar. Nun bestätigt eine Kostenanalyse des ADAC, dass nicht nur die Tankladungen, sondern auch die Gesamtkosten von Erdgasfahrzeugen häufig günstiger sind als Benzin- oder Dieselwagen.

Basis der Kalkulationen bildet die ADAC-Autokosten-Datenbank. Betrachtet wurden über einen Zeitraum von fünf Jahren neben den Kraftstoffkosten beispielsweise der Wertverlust, Ölwechsel, Inspektionen, Kfz-Steuer und Kosten für Reifenersatz. Die Angaben des Verbrauchs beziehen sich auf Herstellerangaben. Hierzu ist anzumerken, dass unabhängig vom Hersteller die Kraftstoffverbräuche in der Realität wesentlich höher sind, was den Vorteil der Kostersparnis bei Erdgas als Kraftstoff deutlicher ausfallen lässt. Gegenübergestellt wurden zudem verschiedene Jahresfahrleistungen verschiedener Fahrzeuge.

Besonders überzeugen konnte etwa der Audi A3 g-tron mit Erdgasantrieb mit seinen 81kW Leistung. Bei der Marke Fiat zeigt sich der Erdgasantrieb bei allen untersuchten Modellen (Panda, Punto, 55L,Qubo, Fiorino, Doblò) als am kostengünstigsten, und das jeweils bei verschiedenen jährlichen Kilometerleistungen. Auch bei VW sind nahezu ausnahmslos die Erdgaswagen die Spitzenreiter. Der Opel Zafira CNG ist eins von vielen weiteren Beispielen eines preisgünstigen Erdgasfahrzeugs. Damit ist das Vorurteil „Erdgas lohnt sich nur für Vielfahrer“ ausgeräumt.


Veröffentlichungsdatum: 31.07.2017



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  91  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht