Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 182
Ergebnisse 51 bis 52


Erdgasfahrer sparen auch in Zukunft Steuern
Gute Nachrichten aus Berlin: Der parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Norbert Barthle stellte im Rahmen eines vom Dachverband erdgas mobil Ende Mai in Berlin organisierten Symposiums in Aussicht, dass es auch weiterhin Steuervergünstigungen für Erdgasfahrerinnen und -fahrer geben wird. Dank der Mehrheit im Bundestag könne eine schnelle Umsetzung der Steuerprivilegien erwartet werden.

Zum Symposium erschienen 140 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft, unter anderem auch Berthold Goeke vom Bundesumweltministerium (BMUB) und Hans Eichel, früherer Bundesfinanzminister. Beide betonten die Bedeutsamkeit, die Erdgas als Kraftstoff im Rahmen der Energiewende im Verkehr zu Teil werde.

Norbert Barthle unterstrich außerdem, dass besonders die Verbraucherakzeptanz gekräftigt werden müsse, um eine breitere Nutzung von Erdgas als Kraftstoff zu erzielen. Erdgas ließe sich vielseitig einsetzen: Für den PKW- und Verteilerverkehr eigne sich besonders das Compressed Natural Gas (CNG), im schweren Güterverkehr verspricht das Liquified Natural Gas (LNG) gute Anwendungsmöglichkeiten. Eine höhere Zustimmung der Verbraucher für Erdgas ließe sich laut Barthle beispielsweise mit einer europaweiten transparenten Preisauszeichnung erreichen, die einen Kostenvergleich sämtlicher Kraftstoffe ermöglicht. Aus diesem Grund befürworte das BMVI auch das Literäquivalenzmodell.



Quelle: erdgas mobil


Veröffentlichungsdatum: 01.06.2015


Audi baut Modellpalette mit Erdgasantrieb weiter aus

Neuer A4 kommt mit CNG-Antrieb


Audi A4 Audi-Technik-Chef Ulrich Hackenberg verkündete es vor einigen Tagen bei der Jahrespressekonferenz: der neue A4 ist fertig und steht bereits in den Startlöchern. Die offizielle Präsentation wird im September auf der IAA in Frankfurt erfolgen, Verkaufsstart ist dann kurz danach.

Dabei ist der A4 so etwas wie das „Brot und Butter-Geschäft“ von Audi. Bis 2013 noch das meisterverkaufte Segment der Marke, möchte man mit dem neuen Modell die verlorenen Marktanteile nun zurückerobern. Helfen könnte dabei auch die neue CNG-Version. Dabei betritt Audi hier völlig neues Terrain, denn bisher gab es nur den A3 mit dem umweltfreundlichen und kostensparenden Erdgasantrieb. Von daher darf man gespannt sein auf die noch vorzustellende Motorisierung. Hier wird sicherlich ein etwas zugkräftigeres Aggregat zum Einsatz kommen, um den A4 entsprechend zu beschleunigen.

Technisch basiert die fünfte Generation des Audi A4 auf dem modularen Längsbaukasten (MLB). Diese Technik steht für ein reduziertes Gewicht und einen noch großzügiger geschnittenen Innenraum. Hier dürften sich A4-Fahrer auf Audi-typische Materialauswahl und Verarbeitungsqualität freuen, außerdem kommt ein völlig neues Infotainment-System zum Einsatz.

Die Bremer Offensive meint: der neue A4 passt sehr gut in die entstanden CNG-Lücke des nicht mehr erhältlichen Passat. Ein perfektes Auto für vertriebsorientiere MitarbeiterInnen als auch Familien die viel Platz benötigen. Sobald weitere Informationen zum Fahrzeug vorliegen, werden wir Sie informieren.

Bild: Audi AG


Veröffentlichungsdatum: 17.03.2015



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  91  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht