Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Datenschutz    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 182
Ergebnisse 167 bis 168


Zahlen lügen nicht : CNG-Fahrzeuge bei Zulassungen Alternativer Antriebe Spitzenreiter

Erdgasfahrzeuge sind im Trend

Geschäftsführung erdgas mobil Bundesweit entscheiden sich immer mehr Personen für die Anschaffung eines Erdgasfahrzeugs. Eine Entwicklung, die verdeutlicht, dass die Kaufentscheidung immer häufiger von Kriterien wie Umweltschutz und Kostenersparnis beeinflusst wird. Konkret ausgedrückt bedeutet dies, dass die Zulassungszahlen in den letzen vier Jahren von 40.000 auf 85.000 gestiegen sind und sich somit mehr als verdoppelt haben. Erdgasfahrzeuge sind beliebt und 2009 mit mehr als 12.300 Neuzulassungen im Pkw- und Nutzfahrzeugbereich in der Statistik der alternativen Antriebe ganz nach vorne gefahren.
Für alle, die auch auf der Überholspur in punkto Umweltschutz und Kostenersparnis mitfahren wollen, rät die Bremer Offensive den Erwerb eines Serienmodells. Die Motoren sind auf Erdgas optimiert, die Erdgastanks unterflurig verbaut, so dass auf den ersten Blick kein Unterschied zu Benzin- oder Dieselfahrzeugen zu erkennen ist – es sei den man schaut am Heck auf das genaue Typenschild des jeweiligen Fahrzeugs, welches durch die Kürzel EcoFuel, NGT oder NaturalPower die wahre Identität unter der jeweiligen Karosserie verrät. Mittlerweile gibt es davon eine präsentable Auswahl. Vom Kleinwagen bis zur Limousine ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Und die beste Nachricht zuletzt: Auch in 2010 unterstütz die Bremer Offensive den Erwerb eines Erdgasfahrzeugs sowie die Umrüstung auf Erdgas mit 700 Euro.


Veröffentlichungsdatum: 22.07.2010


Alternative Antriebe im Visier: Experten stellen Neuentwicklungen vor

7. Fachtag der Bremer Offensive überzeugte Besucher durch vielfältige Optionen zum Elektro-, Hybrid- und Erdgasantrieb

Fachtag Juni 2010„Man öffnet ganz normal den Tankdeckel am Touran, da sind dann beide Tankstutzen drunter: für Benzin und Erdgas, so einfach ist das!“ demonstrierte Michael Schallhorn, Fahrschullehrer aus Bremen-Arsten, den lokalen Pressevertretern.

Bei bestem Wetter hatte die Bremer Offensive am vergangenen Dienstag ins Alte Pumpwerk in Findorff zum Fachtag für Alternative Antriebe geladen. Für viele der interessierten Besucher erschloss sich durch die informativen Vorträge und dem vielschichtigen Fahrzeugmarkt ein lebendiges Bild für zukunftsgerechte Mobilität. Neben Erdgasfahrzeugen konnten dabei natürlich auch Hybrid- und Elektroautos genauer unter die Lupe genommen werden.

Erdgasantrieb mit Vorsprung
Bei den Vorträgen und in der abschließenden Expertenrunde wurde dann recht deutlich, auf welchem Stand die verschiedenen Fahrzeugtechnologien sich zurzeit befinden. Trotz des momentanen Hypes um Elektroautos, wird bei der praktischen Anwendung sofort klar, was der Erdgasantrieb den anderen voraus hat: Neben einem flächendeckenden Tankstellennetz gibt es bereits ein vielfältiges Fahrzeugangebot für private als auch gewerbliche Nutzer. Auch wenn die Elektro- und Hybridtechnologie spannende Fahrzeugkonzepte darstellen, das Herz dieses Antriebs - die Batterie - ist noch lange nicht auf dem Niveau, um größere Distanzen in gewohnter Weise zu überbrücken.
„Und wenn mein Erdgastank mal alle ist, dann hab ich ja noch immer meinen Benzintank!“ zwinkert Fahrschullehrer Schallhorn spitzbübisch in die Kamera. Er weiß wovon er redet. Erdgasautos haben schließlich ein Doppelherz – einen Erdgas- und für den Notfall noch einen Benzintank.

Filmmaterial steht Ihnen hier zur Verfügung:

center.tv

buten-un-binnen

Die Referate der einzelnen Experten stehen Ihnen unter der Rubrik Service als Download zur Verfügung!


Veröffentlichungsdatum: 04.06.2010



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  91  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht