Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Datenschutz    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 182
Ergebnisse 161 bis 162


Gewinner testen Erdgasfahrzeuge auf Herz und Nieren:

Auf dem Programm standen ausweichen, bremsen und spritsparendes Fahren

ADAC-Training Die Bremer Offensive verloste 24 Sicherheits- und Spritspartrainings, um zu demonstrieren, wie sicher Erdgasfahrzeuge sind und wie man vor allem in den kommenden Monaten in brenzligen Situationen schnell und sicher reagieren kann. Zusätzlich wurden Tipps und Tricks gelehrt, wie man mit spritsparender Fahrweise die Geldbörse schonen kann. Vergangenen Freitag, trafen sich hierfür alle auf dem Verkehrsübungsplatz in Mahndorf.

Bevor es hinter die Steuer der Erdgasautos ging, erklärte Andreas Recknagel, der Fahrsicherheitstrainer des ADAC, welche Stationen die Gewinner genau mitnehmen würden. Zur Aufwärmung stand Slalomfahren auf dem Programm, der die Lenkrad- und Blickführung trainieren sollte. Anschließend wurden Brems- und Ausweichtests auf Asphalt getestet. Diese Übungen sollen schnelles Reagieren im Ernstfall gewährleisten. Denn nur durch ausreichend Übung, könne man im Fall der Fälle auf gewisse Erfahrungen zurückgreifen und angemessen reagieren, erklärt Andreas Recknagel und vergleicht es ganz einfach mit schwimmen. „Wenn man es gelernt hat, macht man es automatisch, wenn man ins Wasser fällt. Hat man es nie gelernt oder ausprobiert, weiß man natürlich auch nicht, was man machen soll und geht unter.“ Die Meisterprüfung bestand darin, das auf Asphalt einstudierte Wissen auch auf simuliertem Glatteis zu absolvieren.

Im zweiten Teil der Schulung vermittelte ADAC-Trainer Nils Linge allen Teilnehmern im sogenannten Spritspartraining Tipps und Kniffe, wie man ohne Zeitverlust bis zu 20 Prozent Sprit gegenüber der herkömmlichen Fahrweise einsparen kann. Letztlich meisterten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Training mit Bravour und alle waren sich nach einem langen Tag einig, mit diesem Training in Punkto Fahrsicherheit und verbrauchsschonendem Fahren eine ganze Menge dazugelernt zu haben.

Bei der abschließenden Runde im Seminarraum bestätigten alle Akteure, dass sie beim Fahren mit Erdgasantrieb keinen Unterschied im Vergleich zu einem herkömmlichen Diesel oder Benziner bemerkt hätten. Viele waren auch über die eindeutigen Umwelt- und Kostenvorteile von Erdgasfahrzeugen überrascht. Erdgasfahrzeuge lohnen sich ohne Zweifel, denn die Bremer Offensive fördert den Kauf oder die Umrüstung auf Erdgas mit 700 Euro.


Veröffentlichungsdatum: 04.10.2010


Praxisbeispiel: Transportfahrzeuge mit Erdgasantrieb bis 7,5 t im Flotteneinsatz

Backstube Bremen setzt seit fünf Jahren auf Erdgas – mit Erfolg!

KFZ-Steuer Die Fuhrpark-Verantwortlichen Bremer Unternehmen trafen sich am Donnerstagnachmittag, um sich mit dem Geschäftsführer der Bremer Backstube Rainer Knoll über die Alltagstauglichkeit von Erdgasfahrzeugen im Flotteneinsatz auszutauschen. Der Bremer Unternehmer hat vor mehr als fünf Jahren die Fahrzeugflotte auf Erdgas umgestellt. Neben drei Mercedes Sprintern und zwei Iveco Dailys sind noch ein Volvo V70 sowie in Kürze ein VW T5 im Einsatz. Knolls Fazit ist, dass sich der Umstieg auf Erdgas für dem Betrieb voll und ganz ausgezahlt hätte. Bei 400.000 Kilometern die seine 50 Mitarbeiter pro Jahr fahren würden, müsse der Fuhrpark zuverlässig und möglichst kostengünstig laufen.

Ein Drittel der Kraftstoffkosten eingespart
Die von Knoll präsentieren Zahlen sprachen deutlich für den Erdgasantrieb: Verglichen mit dem alten Dieselfuhrpark hat die Backstube in 2009 ein Drittel seiner jährlichen Kraftstoffkosten eingespart - und das bei einem so geringen Durchschnittspreis von 1,07 Euro pro Liter Diesel. Darüber hinaus würden sich auch der geringere Verschleiß von Reifen und Bremsen durch die besonnenere Fahrweise mit Erdgasfahrzeugen auszahlen.

Fuhrpark passt zur umweltfreundliche Ausrichtung des Betriebes
Knoll berichtete weiter, dass sich die Umrüstung auf Erdgas nicht nur auf die finanzielle Situation ausgewirkt hätte, sondern auch ein enormen Umweltvorteil mitbringe. Mehr als 50 Tonnen CO2 pro Jahr wurden Dank des Alternativen Antriebes eingespart. Des Weiteren verhelfen freiwillige, betriebliche Umweltleistungen, die das Klima schützen und Ressourcen schonen, zu Wettbewerbsvorteile und Imagegewinn. Und was viele häufig vergessen: Erdgas fahren und tanken bedeutet kein stinkender Dieselgeruch, was Kunden und eigene Mitarbeiter erfreut.

Wenn auch Sie Interesse haben: Die Bremer Offensive unterstützt den Kauf von Erdgasfahrzeugen mit 700 Euro –sprechen Sie uns an!


Veröffentlichungsdatum: 29.09.2010



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  91  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht