Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Datenschutz    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 182
Ergebnisse 153 bis 154


Die neue Mercedes E-Klasse fährt mit Erdgas

Verbesserte Verbrauchsdaten erhöhen die Reichweite

Mercedes 200 NGT Die neue E-Klasse fährt seit Anfang des Jahres besonders umweltfreundlich – mit Erdgas! Bereits im Dezember 2010 hat die Auslieferung des lang erwarteten E 200 NGT BlueEFFICIENCY begonnen.

Nach dem Motto „was lange währt, wird endlich gut“ präsentiert sich das neue Erdgas-Mercedes Fahrzeug mit verbesserten Eckdaten. Der Erdgastank fasst jetzt 19,5 kg (statt 18 kg), wobei der zusätzliche Benzintank noch einmal 59 Liter beinhaltet. Praktisch und neu ist auch die Menüanzeige, welche Auskunft über den Gasfüllstand gibt und dank der Reiserechnerfunktion zu jeder Zeit über die voraussichtliche Reichweite informiert. Apropos Reichweite: mit vollem Erdgastank beträgt diese nun 350 km (50 km mehr als beim Vorgänger!). Der Verbrauch ist von 6,1 kg/100 km auf 5,5 kg/100 km gesunken ( Benzin 8,1 Liter). In Sachen CO2 verbessert sich die neue E-Klasse auf 149 g/km. Ein guter Wert für ein Fahrzeug mit einer Endgeschwindigkeit von mehr als 220 km/h.

Geeignet ist der neue Mercedes für Privatkunden, Flottenkunden, Taxis, Städte und Gemeinden. Aber egal ob privater oder gewerblicher Nutzer, ob PKW oder Nutzfahrzeug (bis 7,5 Tonnen): Die Förderung beträgt im Versorgungsgebiet der swb bis zu 1.075 Euro für Kauf bzw. Umrüstung eines Erdgasfahrzeuges!

Quell und Bild: Mercedes Benz


Veröffentlichungsdatum: 14.02.2011


"Auto der Zukunft" - Erdgasauto belegt den zweiten Platz in neuer Kategorie des ADAC

Umweltfreundlicher Erdgas-Touran im Bereich Wirtschaftlichkeit ganz vorn dabei

Förderung Der VW Touran TSI EcoFuel belegte als Erdgas-Auto den zweiten Platz beim erstmalig ausgeschriebenen Autopreis des ADAC in der Kategorie „Auto der Zukunft“. Kein Wunder, denn der Kompaktvan verursacht bei einem Verbrauch von nur 4,6 kg Erdgas auf 100 Kilometer nur 126 g CO2 pro Kilometer. Wird Bio-Erdgas beziehungsweise Biomethan getankt, sinken die CO2 -Emissionen noch weiter. Aber vor allem im Bereich der Wirtschaftlichkeit ist der Erdgas-Touran kaum zu schlagen, denn mit der sauberen Alternative spart man gegenüber Benzin bis zur Hälfte an Kraftstoffkosten. Der Preis ist bereits die zweite Auszeichnung dieser Art für den kompakten Familien-Van aus Wolfsburg: Schon 2010 wurde der Touran TSI EcoFuel in der VCD Auto-Umweltliste zum umweltfreundlichsten Siebensitzer ernannt.

Insgesamt wurden vom ADAC im Technik-Zentrum Landsberg 431 Autos bewertet. Zugelassen für die Auswertung waren nur Fahrzeuge mit alternativem Antrieb bzw. Benziner, die über ein Start-Stopp-System verfügen und die Euro5-Norm erfüllen (Diesel müssen die Euro6-Norm erreichen). Bewertet wurden die Kriterien Umwelt, Wirtschaftlichkeit, Alltagstauglichkeit und Sicherheit. Sieger wurde der Toyota Auris Hybrid, ein Fahrzeug mit Otto- und Elektromotor. Platz drei teilen sich der BMW 320d BluePerformance und der Fiat 500 TwinAir Start&Stopp vor dem Honda Insight 1.3 Hybrid auf Rang fünf.

Quelle: Erdgas Mobil
Bild: Volkswagen


Veröffentlichungsdatum: 03.02.2011



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  91  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht