Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Datenschutz    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 183
Ergebnisse 145 bis 146


Testurteil: Sehr gut

Erdgas-Passat im Außendiensteinsatz bei der Dzierzon Fachhandel GmbH

VW Passat TSI EcoFuel „Unser Außendienst ist vom neuen Erdgas-Passat begeistert. Für mich als Unternehmer bieten Erdgasfahrzeuge mittelfristig das passende Energie- und Kostensparkonzept“, so lautet das Fazit von Frank Dzierzon nach der Testwoche des kombinierten Erdgas-Super-Modells VW Passat TSI EcoFuel.

Die Dzierzon Fachhandel GmbH vertreibt seit über zwanzig Jahren Schleifmittel, Werkzeuge und Industriebedarf. „Unser Außendienst betreut Kunden im gesamten norddeutschen Raum. Im Jahr kommen pro Fahrzeug 50.000 bis 60.000 Kilometer km zusammen“, informiert der Geschäftsführer. Kein Wunder, dass er besonders die Kraftstoffkosten im Blick hat und seit 2009 verstärkt auf Erdgas setzt. Zurzeit hat der Diplom-Kaufmann zwei Erdgasfahrzeuge in seinem Fuhrpark. Er rechnet vor, dass sie jährlich im Vergleich zu dieselgetriebenen Wagen rund 3.000 Euro Kraftstoffkosten sparen. Für die Finanzierung nutzte er das swb-Förderprogramm „Besser fahren mit Erdgas“.

„Im Moment rechnet sich die Anschaffung besonders. Neben der Förderung durch swb machen sich die bis zur Hälfte günstigeren Kraftstoffkosten bezahlt. Zieht man von den 2.500 Euro, die ein Erdgasfahrzeug im Vergleich zum Diesel in etwa mehr kostet, die 1.000 Euro Förderung ab, hat man die verbleibenden 1.500 Euro z. B. mit dem VW Passat TSI EcoFuel nach ca. 30.000 Kilometern wieder eingefahren,“ unterstreicht Frank Marquardt, Koordinatior der Bremer Offensive.

Für den Unternehmer Frank Dzierzon sind Umweltvorteile wie die geringere Lärm- und CO2-Belastung eher zweitrangig. Die Leistungsstärke und die ausgereifte Technik des neuen Erdgas-Passats, sind für ihn und den Außendienst ausschlaggebend. „Und dann schauen Sie mal auf die kleine Tankrechnung“ – für den Unternehmer Dzierzon das wohl wichtigste Argument.

Buchen Sie Ihre Probefahrt noch bis Ende November 2011 unter 0421/ 23001123.

Text und Bild: Sabine Hackmann


Veröffentlichungsdatum: 17.06.2011


Audi steigt in den Erdgas-Fahrzeugmarkt ein

Intelligente Kraftstoffaufbereitung als Teil des Konzeptes

Audi steigt in den Erdgas-Fahrzeugmarkt ein Gute Nachrichten für Erdgasfahrer: Audi steigt in den Erdgas-Markt ein! Ab 2013 werden die Ingoldstädter unter der Bezeichnung TCNG den A3 als Serienmodell anbieten (auch der A4 soll folgen), so Audi bei der Vorstellung ihres Konzeptes in Hamburg. Der neue A3 CNG wird voraussichtlich mit einem 1,4-Liter-Vierzylinder und 110 PS ausgestattet. Absoluter Vorteil der Konzeption ist dabei die neue Bodengruppe: Dank des neuen „modularen Querbaukasten“(kurz MQB, eine standardisierte Bodengruppe bei vielen Modellen von VW und Audi) , lassen sich die zu verbauenden Komponenten für den Erdgasantrieb ideal integrieren.

Parallel dazu erfolgt die Einführung von synthetisch erzeugtem BIO-ERDGAS aus Naturstrom. Über ein so genanntes Bilanzkreisverfahren, wie es in ähnlicher Form auch beim Bezug von Ökostrom funktioniert, kann sich der Kunde des A3 TCNG voraus¬sichtlich ab 2013 Windenergie in den Tank holen. In dem Umfang, in dem er e-gas tankt, wird die zur Erzeugung dieser Menge benötigte regenerative Energie ins Netz eingespeist. Unter dem Begriff „Audi balanced mobility“ will das Unternehmen damit ein großes Ziel realisieren – eine ausgeglichene CO2-Bilanz über die gesamte Mobilitätskette. Das Projekt ist bereits weit vorangeschritten und die Forschungsphase mit der Solar Fuel GmbH abgeschlossen. Ab Mitte 2011 soll in Werlte (Niedersachsen) eine Anlage entstehen, in der das Methan in industriellem Maßstab gewonnen werden kann.

Lesen Sie die komplette News unter www.audi.de

Quelle und Bild: www.audi.de


Veröffentlichungsdatum: 26.05.2011



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  91  92  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht