Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 180
Ergebnisse 141 bis 142


Umweltfreundliche Fahrzeuge auf der Überholspur

‚Bremer Offensive‘ präsentierte neuste Technik zum Anfassen und Probefahren

VW Passat TSI EcoFuel Unter dem Motto „Grüner wird’s nicht“ richtete die ‚Bremer Offensive‘bereits zum 8. Mal den Fachtag für alternative Antriebs- und Kraftstofftechnologie aus. Die Veranstalter EWE Energie AG und swb Vertrieb begrüßten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Referenten im beeindruckenden Ambiente des Bremer Weser-Stadions.

Hochkarätige Referenten aus Politik, Wirtschaft und Praxis boten anhand anschaulicher Praxisbeispiele einen Überblick über aktuelle Entwicklungen, Fortschritte und Zukunftsvisionen der alternativen Mobilität. So rechnete Axel Becker, Leiter Kompetenzzentrum emissionsfreie Mobilität bei Mercedes-Benz vor, dass ihn mit dem neuen E200 NGT seine knapp 530 km lange Strecke von Mannheim bis Bremen lediglich 25 Euro gekostet habe und war stolz, mit seinem Praxistest sogar unter den Werksangaben geblieben zu sein. Thomas Beger, Leiter Elektromobilität Deutschland bei der Adam Opel AG, präsentierte den Ampera, ein Elektrofahrzeug mit Reichweitenverlängerung, der dem Publikum unter dem Motto ‚Elektrisch fahren ohne Kompromisse‘ vorgestellt wurde.

Auch die anwesenden Vertreter des Transportwesens kamen auf ihre Kosten. Manfred Kuchelmayr von Iveco stellte die firmeneigene Angebotsvielfalt erdgasbetriebener Fahrzeuge bis 26 Tonnen, wie etwa Busse, LKWs und Müllfahrzeuge, vor. Anhand der Verbrauchszahlen von Ulrich Garske, Geschäftsführer des Großhandels Hinsch & Co. Bremen GmbH, demonstrierte er dem Publikum, wie sinnvoll der Einsatz von Erdgasfahrzeugen nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch ist. Die Firma Hinsch ersetzte zwei alte Dieselfahrzeuge durch Erdgas-LKW à 6,5 Tonnen und spart so knapp 6.000 Euro an Kraftstoffkosten pro Jahr ein.

Über das Vortragsprogramm hinaus standen den Anwesenden mehr als 20 Erdgas-, Hybrid- und Elektrofahrzeuge auf zwei und vier Rädern vor dem Stadion zur Verfügung. „Der Fahrzeugmarkt wurde von den Besuchern sehr gut angenommen“, berichtet Fred Jackisch, Koordinator für Umwelt- und Klimaschutz bei swb Vertrieb. „Man hatte direkt im Anschluss an die Vorträge die Möglichkeit, die vorgestellten Fahrzeuge Probe zu fahren und sich selbst von den Vorzügen zu überzeugen.“

Fazit der Veranstaltung war, am Thema Umweltfreundliche Mobilität kommt kein Unternehmen mehr vorbei. Ob Umweltzone, hohe Treibstoffpreise oder ein allgemein erhöhtes Umweltbewusstsein in der Gesellschaft: Fuhrpark- und Reisemanagement stehen vor großen Herausforderungen. Dass es gute Alternativen für Flottenbetreiber, Unternehmer und auch Privatfahrer gibt, zeigte der Fachtag der ‚Bremer Offensive‘ auf.

Die Referate der einzelnen Experten stehen Ihnen in Kürze in der Rubrik Service als Download zur Verfügung!


Veröffentlichungsdatum: 30.06.2011


Testurteil: Sehr gut

Erdgas-Passat im Außendiensteinsatz bei der Dzierzon Fachhandel GmbH

VW Passat TSI EcoFuel „Unser Außendienst ist vom neuen Erdgas-Passat begeistert. Für mich als Unternehmer bieten Erdgasfahrzeuge mittelfristig das passende Energie- und Kostensparkonzept“, so lautet das Fazit von Frank Dzierzon nach der Testwoche des kombinierten Erdgas-Super-Modells VW Passat TSI EcoFuel.

Die Dzierzon Fachhandel GmbH vertreibt seit über zwanzig Jahren Schleifmittel, Werkzeuge und Industriebedarf. „Unser Außendienst betreut Kunden im gesamten norddeutschen Raum. Im Jahr kommen pro Fahrzeug 50.000 bis 60.000 Kilometer km zusammen“, informiert der Geschäftsführer. Kein Wunder, dass er besonders die Kraftstoffkosten im Blick hat und seit 2009 verstärkt auf Erdgas setzt. Zurzeit hat der Diplom-Kaufmann zwei Erdgasfahrzeuge in seinem Fuhrpark. Er rechnet vor, dass sie jährlich im Vergleich zu dieselgetriebenen Wagen rund 3.000 Euro Kraftstoffkosten sparen. Für die Finanzierung nutzte er das swb-Förderprogramm „Besser fahren mit Erdgas“.

„Im Moment rechnet sich die Anschaffung besonders. Neben der Förderung durch swb machen sich die bis zur Hälfte günstigeren Kraftstoffkosten bezahlt. Zieht man von den 2.500 Euro, die ein Erdgasfahrzeug im Vergleich zum Diesel in etwa mehr kostet, die 1.000 Euro Förderung ab, hat man die verbleibenden 1.500 Euro z. B. mit dem VW Passat TSI EcoFuel nach ca. 30.000 Kilometern wieder eingefahren,“ unterstreicht Frank Marquardt, Koordinatior der Bremer Offensive.

Für den Unternehmer Frank Dzierzon sind Umweltvorteile wie die geringere Lärm- und CO2-Belastung eher zweitrangig. Die Leistungsstärke und die ausgereifte Technik des neuen Erdgas-Passats, sind für ihn und den Außendienst ausschlaggebend. „Und dann schauen Sie mal auf die kleine Tankrechnung“ – für den Unternehmer Dzierzon das wohl wichtigste Argument.

Buchen Sie Ihre Probefahrt noch bis Ende November 2011 unter 0421/ 23001123.

Text und Bild: Sabine Hackmann


Veröffentlichungsdatum: 17.06.2011



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht