Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Sebastian erklärt Erdgas


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 180
Ergebnisse 107 bis 108


Audi stellt neuen A3 TCNG Sportback vor

Der erste erdgasbetriebene Audi feiert Premiere auf dem Pariser Autosalon

Audi A3 TCNG Für den Umstieg auf Erdgas sprechen die im Vergleich zu Benzinern bis zur Hälfte reduzierten Kraftstoffkosten und die deutlich umweltfreundlicheren Eigenschaften. Wer denkt, man müsse dabei auf eine sportliche Fahrweise verzichten, irrt sich: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von nur 3,6 kg Erdgas auf 100 Kilometer, schafft der 150 PS-starke A3 TCNG Geschwindigkeiten bis zu 200km/h. Dabei beschleunigt er von 0 auf 100km/h in 9,5 Sekunden. Auch die Fahrstreckenweite wurde dank des sparsamen Verbrauchs auf bis zu 400 Kilometer erhöht und kann mit der Zuschaltung des Benzin-Tanks um zusätzliche 150 km ausgebaut werden.

Durch die Verwendung von neu entwickelten Kunststoffbeschichtungen reduzierte sich das Gewicht der platzsparend eingebauten Erdgas-Tanks um 70 Prozent, was sich erkennbar positiv im Verbrauch und der Geschwindigkeit widerspiegelt. Darüber hinaus liegt der CO2-Ausstoß im normalen Gasbetrieb bei extrem umweltschonenden 99 g/km. Dieser lässt sich dank des möglichen Betriebs mit regenerativ erzeugtem E-Gas nochmals auf einen äußerst geringen Wert von nur 30 g/km senken. Audi wirbt hier mit der Idee der CO2-neutralen Mobilität und setzt in eine aussichtsreiche, zukunftsnahe Perspektive: Das E-Gas- Projekt des Autoherstellers sieht vor, ein aus Windstrom, Wasserstoff und CO2 aus Biogasanlagen hergestelltes Methangas, welches dem fossilen Erdgas sehr ähnlich ist, in das Erdgasnetz einzuspeisen und dann als Kraftstoff zu nutzen. Eine erste E-Gas Anlage ist bereits im Bau und soll 2013 ans Netz gehen. Der Preis für das im nächsten Jahr erhältliche Erdgasmodell liegt im Vergleich zu dem Diesel rund 3.000 Euro höher.


Veröffentlichungsdatum: 15.10.2012


Bremer Offensive auf der 64. IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover

Hersteller setzen im Sektor Schwerlasttransport auf flüssiges Erdgas (LNG)

Niedrige Betriebskosten und geringe Schadstoffemissionen sind für viele Spediteure, Logistiker und Flottenbetreiber mit dem Kraftstoff Diesel in dieser Zeit nur schwer umsetzbar. Analog dazu ist vom Gesetzgeber ab 1. Januar 2014 für alle in der EU neu zugelassenen schweren Lastwagen und Omnibusse die Euro-6-Norm zu erfüllen. Ein Grund mehr für das Team der ‚Bremer Offensive‘ sich auf der weltweit wichtigsten Transport-, Mobilitäts- und Logistikmesse nach interessanten Konzepten und Alternativen umzuschauen.

LNG Tank Iveco Stralis In Hannover wurde dazu ein Kraftstoff präsentiert, der diese Ansprüche sogar übertrifft: LNG – Liquified Natural Gas oder auch flüssiges Erdgas. LNG ist so kosteneffizient und umweltschonend wie sein gasförmiges Pendant, ermöglicht jedoch noch höhere Reichweiten durch den flüssigen Aggregatzustand.



Dass LNG bei vielen Herstellern künftig eine Rolle spielen wird, konnte auf den Ständen von Iveco, Scania und Mercedes begutachtet werden. Die ersten entsprechenden LNG-LKW für den Schwerlastbereich standen bereit. Vorteil dieser Fahrzeuge ist eine Kosteneinsparung von ca. 30 Prozent beim Kraftstoff sowie ein erheblicher Umweltvorteil: so gut wie kein Feinstaub und keine Stickoxide und 25 Prozent weniger CO2–Ausstoß. Dazu bietet der LNG-LKW eine Lärmminderung von 50 Prozent, was ihn ideal für den Einsatz in lärmempfindlichen Zonen macht.
LNG Tank Iveco Stralis Wie alltagstauglich LNG-LKW am Ende sind, zeigt der jüngst abgeschlossene vierwöchige Praxistest mit Hellmann Worldwide Logistics, der in Osnabrück durchgeführt wurde. Zusammen mit Scania, Iveco und dem Tankstellenbauer Bohlen & Doyen wurde erfolgreich nachgewiesen, dass dieses System in der Praxis einwandfrei funktionieren kann. Die ‚Bremer Offensive‘ sprach dazu auf der Messe mit verschiedenen Experten. Alle waren sich einig, dass LNG eine echte Marktchance habe und in den nächsten Jahren eine gute Alternative sei, um im Wettbewerb zu bestehen. Weitere Informationen zu diesem Thema können gerne bei der ‚Bremer Offensive‘ erfragt werden.

Fotos: Iveco Stralis LNG / Bremer Offensive, 2012


Veröffentlichungsdatum: 27.09.2012



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  
90  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht